Ledertaschen

Taschen und Leder - das gehört einfach zusammen. Kein anderes Material ist besser geeignet für die Herstellung von Taschen. Leder lässt sich auf vielfältigste Weise bearbeiten. Aus der langen Tradition des Täschnerhandwerks sind Prozesse wie Walken, Waschen, Backen, Löchern, Prägen oder Färben bekannt. Ledertaschen finden sich im gesamten Sortiment: als Aktentaschen oder Leder Geldbörsen, Handtaschen oder Koffer. Der Grund liegt darin, dass das Material einfach sehr robust und wandelbar ist und die Eigenschaft hat, mit der Zeit noch an Charakter zu gewinnen. Lederhandtaschen sind schon aufgrund des Materials zeitlos und einzigartig, da die Oberfläche des Naturstoffs einer Tasche nie der anderen gleicht. Alle Taschen sind Unikate mit winzigen Unebenheiten aus der Narbung und der Verarbeitung. In jüngerer Zeit wird dieser Effekt ganz bewusst hervorgerufen. Beim aktuellen Vintage-Style werden die Taschen so behandelt werden, als wären sie lange benutzt und aus Opas Zeiten. Aktuelle Marken sind Campomaggi, Cowboysbag oder Liebeskind Berlin. [mehr]

    8009 Artikel

      8009 Artikel

      Zurück nach oben

      Ledertaschen

      Stylische oder elegante Taschen aus Leder für jede Gelegenheit

      Ledertaschen sind so wandelbar, dass es für alle Gelegenheiten und Typen die perfekte Tasche gibt. wardow.com bietet Ihnen eine große Auswahl an deutschen und internationalen Trend- und Designermarken für Ledertaschen. Als perfekter Abendbegleiter für Damen eignet sich z. B. eine kleine Handtasche von Joop, Lamarthe oder Guess. Sollen Dokumente oder der Laptop im Beruf nicht fehlen, wählt man eine Leder Aktentasche mit oder ohne Laptopfach von Piquadro, Bugatti oder Porsche Design oder einen legeren Leder Messenger vom britischen Trendlabel Knomo. Für umweltbewusste Kunden empfehlen wir nachhaltig produzierte Ledertaschen von Harolds oder dothebag. Auch bei Reisen muss man auf das passende Ledergepäck inzwischen nicht mehr verzichten: wunderschöne Weekender oder Trolleys aus Leder gibt es von Bric's, Hugo Boss oder aus dem Luxushaus von The Bridge.

      Back to nature - eine kleine Ledertaschen Historie

      Ledertaschen stehen für Qualität und Haltbarkeit und haben dabei eine kürzere Tradition als vermutet: Noch im Mittelalter trug man seine Habseligkeiten oft in kleinen Stofftaschen, die direkt in den wallenden Kleidern und Mänteln eingenäht waren. Als die Kleidermode sich veränderte und engere Gewänder vorschrieb, waren die eingenähten Taschen bzw. die Beulen, die sie erzeugten, nicht mehr zu verstecken. Die Lösung war einfach. Die Tasche musste außen getragen werden. Dafür wählte man idealerweise ein Material, das robust, gut zu verarbeiten und überall verfügbar war: Leder. Taschen aus Leder wurden rasch immer beliebter und vielfältiger. Für die Taschen werden Leder von fast allen Tierarten verwendet, wobei Taschen aus Krokodilsleder heute zu den teuersten Taschen der Welt gehören. Dazu kommen verschiedenste Verarbeitungsmethoden für Leder, die immer neue Designs schaffen. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ist die Tasche wie wir sie kennen, nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.