MCM

MCM

Luxus Fashion nur echt mit dem Lorbeerkranz: in den Siebzigern wurden MCM Taschen schnell als Statussymbol des Jetsets legendär. Heute sind die MCM Handtaschen, Rucksäcke und Geldbörsen vor allem wegen des klassischen Heritage-Musters oder der Neuinterpretationen mit Nieten äußerst beliebt. [mehr]

      Zurück nach oben

      MCM

      MCM: Handtaschen und Geldbörsen mit dem Prädikat Must-Haves von VIPs und Adel

      Das Erkennungsmerkmal einer MCM Tasche sind drei goldene Buchstaben und ein Lorbeerkranz: Die Luxus-Ledermarke MCM erobert wieder die Laufstege mit den luxuriösen Handtaschen und Rucksäcken in stilvollem Design mit raffinierten Details. Das renommierte globale Luxus-Taschen-Label MCM - was für Mode Creation Munich steht - erlebte in den letzten Jahren ein großes Comeback. Als die zentrale Kollektion ist MCM Cognac Visetos bekannt, die durch ihren zeitlosen Stil und das MCM-Monogramm unverwechselbar wurde. Im Rahmen dieser Kollektion entwerfen die Designer heute einzigartige bis exzentrische MCM Rucksäcke, Taschen und Geldbörsen. Doch die Produktpalette entfaltet sich stets weiter und nimmt regelmäßig neue Farben und Materialien auf. Die MCM Taschen und Shopper sind inzwischen auch in formschönem Saffiano erhältlich und sanfte Pastell-Töne bereichern die Sommer-Kollektionen. Wem der Sinn nach etwas ausgefallenerem Design steht, der wird von den Funky-Zebra Mustern und den geschmackvollen Nietenverzierungen begeistert sein, die nun bei einigen MCM Kollektionen zu finden sind und den Taschen, Shoppern und Geldbörsen so einen jugendlichen Look verleihen. Doch unabhängig vom Design verkörpern alle MCM Premium Handtaschen und Accessoires die Liebe zum Detail und die Sorgfalt des Labels. Aus feinem Rindsleder oder hochwertigem Kunstleder hergestellt überzeugen die Produkte des Luxus-Labels neben ihrem Design auch durch ihre Qualität und Haltbarkeit. Jede Naht und jede Verzierung ist mit Akkuratesse gesetzt und unterstreicht die Formschönheit einer jeden MCM Tasche oder Brieftasche.

      Statussymbol des Jetsets: edle Taschen voller Luxus von MCM

      Ihren Anfang nahm die Erfolgsgeschichte von MCM in den siebziger Jahren in einem Münchner Friseursalon, als Michael Cromer seiner Frau Mara ein Logo entwarf. Damals stand MCM für "Modern Coiffure München" und für hochwertige MCM Geldbörsen und Handtaschen, die in Münchens Establishment schnell großen Anklang fanden. Doch die drei Buchstaben mit gebundenem Lorbeerkranz sollten später zum Synonym für eine Handtaschen Luxusmarke nach dem Vorbild von Louis Vuitton werden. Mittlerweile werden unter dem Label MCM auch Rucksäcke, Bauchtaschen und Hüllen für Handys oder IPads produziert, womit sich besonders das Kleinlederwaren-Sortiment erweitert. Das Unternehmen wurde inzwischen an die Koreanerin Sung-Joo Kim verkauft, die zuvor die Asien-Lizenznehmerin von MCM war. Unter der neuen Führung verlegte MCM den Firmensitz von München nach Zürich.