Bucket Bags

Ganz und gar nicht im Eimer: Bucket Bags sind der neue Taschentrend unter den Hobos. Schultertaschen oder Beuteltaschen, die oben mit einer Schnur zusammengezogen werden, bezeichnet man als Bucket Bag. Ihren Namen verdankt die Bucket ihrer Form, welche an einen Eimer oder Seesack erinnert. Ursprünglich war die Bucket Bag eine Erfindung von Louis Vuitton und diente dem Transport von Champagnerflaschen. Ganze fünf Flaschen passten in die klassische Bucket. Heute gibt es die Bucket Bag in groß und klein, wichtigstes Merkmal bleibt die Kordel. Wer diesem Verschluss nicht traut, wird froh sein, dass es auch Bucket Bags mit Reißverschluss gibt, bei denen die Kordel eher der Dekoration dient. Die Bucket Bag wird an einem Schulterriemen getragen und erhält je nach verarbeitetem Material und Design einen sportlichen, femininen oder eleganten Stil. [mehr]

    235 Artikel

      235 Artikel

      Zurück nach oben

      Bucket Bags

      Mit der Bucket Bag durch den Sommer

      Besonders in den Kollektionen zur Frühjahr/Sommer Saison ist die lässige Bucket Bag beliebt. Darum finden sich weich fallende, geschmeidige Bucket Bags bei Fredsbruder, die einfach perfekt zum City Look passen. Wer diese Taschenform aber für ein reines Freizeit Accessoire hält, hat weit gefehlt! Lancel Bucket Bags oder die Modelle von Bogner fallen sehr elegant aus. In der Mini Variante können Sie die coolen Bucket Bags auch ganz chic ins Theater ausführen.

      Mit der Bucket Bag durch Herbst und Winter

      Die Bucket Bag ist in der Herbst Winter Saison ebenfalls ein klassischer und zeitloser Begleiter avanciert. Jedoch hat sie in ihrer Vielfalt noch einiges mehr zu bieten. Barbara Rihl strahlt mit abwechslungsreichen Prints und außergewöhnliche Details bei Guess machen die beutelförmige Tasche zum Must Have.