Harold's

Harold's

Wer‘s grün mag, wählt Harold‘s. Die Taschen von Harold’s lassen sich mit gutem Gewissen tragen. Die Laptoptaschen, Aktentaschen und Kuriertaschen werden nachhaltig vorwiegend in Südamerika produziert und sind besonders umweltfreundlich. Das zeigt Wirkung: besitzen doch die Taschen einen authentischen Vintage-Look. Kein Wunder, wenn während der Arbeitszeit in der Manufaktur Salsamusik läuft. [mehr]

    63 Artikel

      63 Artikel

      Zurück nach oben

      Harold's

      Arbeiten nach dem Prinzip Nachhaltigkeit: die grünen Taschen von Harold's

      Das deutsche Unternehmen Harold's Lederwaren wurde 1936 als Handwerkbetrieb gegründet und erhielt 1960 durch eine Kooperation mit der florentinischen Firma Pielle le sac den Namen Harold’s. Harold's Lederwaren vertreibt heute Taschen und Accessoires der beiden Marken Harold's und dothebag. Das Hauptaugenmerk liegt bei Harold’s auf Aktentaschen, Umhängetaschen oder kleinem Reisegepäck wie Bord-Trolleys, Mobil Offices oder Kulturbeuteln. Alle Modelle aus der Produktpalette von Harold’s sind aus hochwertigem Leder hergestellt und sofort fällt der rustikale Stil ins Auge. Besonders die Harold’s Aktentaschen in natürlichen Farben wie Braun bestechen durch einen verwaschenen Vintage Look, der trotzdem die Qualität der Taschen erkennen lässt, die sich in der sauberen Verarbeitung und in der Qualität des Leders zeigt. Aber Harold’s bietet auch andere Farben wie tropisches Grün und warmes Karamelbraun. Obwohl der Look bewusst an vergangene Zeiten erinnert, bleibt die Inneneinteilung auf dem neusten Stand und umfasst viele Innenfächer oder modelabhängig auch speziell gepolsterte Abteile für Laptops. Auch wenn Sie auf nachhaltige Produktion Wert legen, sind Sie bei Harold’s richtig, die Produkte des Labels haben nämlich die Besonderheit, unter hohen Sicherheitsstandards produziert worden- und besonders umweltfreundlich zu sein.

      Harold's oder authentische Vintagemode in Businesstaschen und Laptoptaschen

      Die Taschen von Harold's gelten auch deshalb als authentisch, weil das Leder aus der unmittelbaren Region von freilebenden Rindern stammt und aufgrund der Lage - im Vergleich mit Verschiffungen aus Fernost - mit einer deutlich besseren CO2-Bilanz in den Hauptabsatzmarkt Europa gebracht werden kann. Getreu dem Motto "Hecho a mano" also in etwa "Lasse die Dinge wie sie sind" werden die Taschen von Harold's besonders schonend bearbeitet und möglichst naturbelassen gehalten, sodass die natürliche Oberfläche und Haptik des Leders gewahrt bleibt. Ein Großteil der Businesstaschen und Aktentaschen wird in einer kleinen Fabrik in Kolumbien gefertigt. Für die Region einzigartig, sind die Arbeiter auf der Basis von gesetzlich geregelten und sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverträgen beschäftigt. Mit dem erfreulichen Effekt, dass viele von ihnen bereits seit über 20 Jahren bzw. seit Beginn der Kooperation 1985 in der Fabrik arbeiten und sich stets weiter qualifiziert haben. Das Arbeitsumfeld z. B. in puncto Sauberkeit und Qualität der Maschinen entspricht europäischen Standards. Während der Arbeitszeit läuft Salsamusik...