Citizen

Citizen

Die Uhr schlägt – Citizen! Als weltweit größter Uhrenhersteller bereichert uns Citizen mit klassischen Funkuhren, modernen Flieger- und Taucheruhren sowie der Eco-Drive Technologie. Die Kombination aus Technik und Stil macht diese Uhren für sie und ihn einzigartig, egal ob Sie technische Raffinessen oder zeitlose Schönheit bevorzugen. [mehr]

    102 Artikel

      102 Artikel

      Zurück nach oben

      Citizen

      Citizen Uhren für Land, Luft und Wasser

      Die Uhrenmarke Citizen ist der weltweit größte Uhrenhersteller. Dementsprechend hoch sind die Bekanntheit der Marke und das täglich produzierte Volumen. Fast jede Sekunde wird eine Citizen Uhr hergestellt. Eine enorme Menge, wobei jede Uhr und jedes Einzelteil ständiger Forschung unterzogen wird, um Funktion und Design zu verbessern. Neben den klassischen Funk- und Automatikuhren gehören Flieger- und Taucheruhren sowie Solaruhren zum Sortiment. Die Uhrenmodelle ordnen sich dabei fünf Kollektionen zu – Basic, Elegant, Sports, Super Titanium und Promaster. Während die klassischen Uhrenliebhaber bei den Citizen Kollektionen Basic und Elegant das richtige Accessoire zu ihrem Outfit finden, greifen jüngere Fans der Marke und Sportler auf die Kollektion Sports zurück. Die Kollektion Super Titanium spricht besonders Personen an, die ihre Uhr selbst bei hohen Beanspruchungen tragen. Dank des speziellen Titans sind die Citizen Chronografen sehr leicht und viel weniger anfällig gegenüber Kratzer und Druck. Zusammen mit dem eingebauten Saphirglas sind die Uhren dieser Kollektion besonders robust und langlebig. Die fünfte Kollektion, Promaster, bietet Uhren mit speziellen Funktionen an und unterteilt sich in Land, Sky und Sea. Die Uhren bringen unteranderem zusätzliche Zeitzonenanzeigen, Timer, Ziffernblattbeleuchtung und eine Stoppuhr mit. Welche Kollektion darf Ihr Handgelenk schmücken? Schauen Sie sich jetzt um und finden Sie ihre Citizen Uhr.

      Am Anfang war die Forschung – die Geschichte von Citizen

      Im Jahr 1918 gründete sich in Japan das Shokosha-Uhrenforschungsinstitut aus dem 1930 die Uhrenmare Citizen entstand. Das Streben nach Verbesserung und neuen Technologien ist bis heute bei den Produkten spürbar. Es verwundert daher auch nicht, dass Citizen als echter Uhrenhersteller alle Schritte in eigenen Unternehmen zusammenträgt. Von der Skizze der einzelnen Uhrenbestandteile bis zur fertigen Montage bleibt alles bei Citizen. Neue Technologien werden stetig weiterentwickelt und in den Uhren eingebunden, aber auch eigene Forschung betrieben. So wurden 1965 die ersten Automatikuhren hergestellt, 1966 folgte das erste Quarzwerk und 1985 die Taucheruhr. Weitere wichtige Meilensteine waren die Funk- und Satelliten-synchronisierte Zeitmessung sowie die Eco-Drive. Der Forschungsdrang kommt nicht von ungefähr. Ihr Leitspruch „Better starts now“ gründet sich auf dem Bestreben, die Zukunft durch neue Technologien und Verbesserungen bereits heute aktiv mitzugestalten.

      Licht wird Zeit - die Eco-Drive Technologie von Citizen

      Für Citizen ist es nicht nur relevant Uhren herzustellen, die technisch auf dem neusten Stand sind oder ein fantastisches Design haben, sondern auch das möglichst viele Menschen eine Uhr tragen können. Das setzt natürlich einige Bedingungen voraus, wie Langlebigkeit, Robustheit und geringe Kosten. Mit der Eco-Drive Technologie erfüllt Citizen diese Bedingungen. Mit der weltweit ersten lichtbetriebenen analogen Quarzuhr schrieb Citizen Geschichte. Für die Uhr kann jegliche Lichtquelle genutzt werden, sogar schwaches Licht. Ein Wechsel der Batterie ist nicht notwendig, womit keine Folgekosten entstehen. Sollte es dennoch keine Lichtquelle über einen längeren Zeitraum geben, speichert die Dunkelgangreserve die Energie und die Uhr bleibt funktionsfähig. Wobei lediglich eine Minute Licht ausreicht, um den Eco-Drive Antrieb zu aktivieren.