Rebecca Minkoff

Rebecca Minkoff

Was hilft einem nach einer durchtanzten Nacht wieder auf die Beine? Eine Möglichkeit: lange ausschlafen. Wir empfehlen die „Morning After Bag“ von Rebecca Minkoff. Mit den dezent-lässigen Downtown Romantic-Styles samt Ecken und Kanten lässt sich das Leben zu jeder Zeit genießen. Als eine der ersten wählte die New Yorker Designerin Rebecca Minkoff Nieten für ihre Handtaschenlooks. Feminin und rau, tragbar und doch speziell, Liebling der VIPs – das alles ist Rebecca Minkoff. [mehr]

    137 Artikel

      137 Artikel

      Zurück nach oben

      Rebecca Minkoff

      Absolut hot: New York Style mit der „Morning After Bag“ von Rebecca Minkoff

      Zwischen 20 und 30 gibt es viele wichtige Erfahrungen im Leben einer jungen Frau zu machen. Alle Rebecca Minkoff Taschen, Schultertaschen und Clutches drücken dieses Lebensgefühl mit den ständigen Auf und Abs perfekt aus. Einerseits sind die Entwürfe wegen der kantigen, eleganten Formen beliebt. Rebecca Minkoffs Spezialität ist es, ihren Handtaschen mit ausgefallenen, verspielten Details Charakter zu verschaffen. So gehören stylische Zipper, Fransen oder glitzernde Verzierungen zur üblichen Ausstattung einer Rebecca Minkoff Tasche. Dabei schafft es sie Designerin, feminine Akzente zu setzen, ohne ins mädchenhafte zu verfallen. Eben perfekt für junge, erwachsene Frauen. So gehört Rebecca Minkoff zu den ersten Taschendesignern, die Nieten und später Ketten und Ringe verwendet haben. Feminine und raue Züge bringt niemand so gekonnt und untrennbar zusammen wie sie. 2005 hat Rebecca Minkoff ihre erste Handtasche herausgebracht. Die Rebecca Minkoff Morning After Bag kurz M.A.B. hat die New Yorker Fashionszene sofort begeistert und Rebecca Minkoffs Karriere als Senkrechtstarterin begründet. Mit dieser praktischen Satchel hat Rebecca Minkoff die perfekte Tasche kreiert, um bis zum Morgengrauen durchzufeiern.

      Rebecca Minkoff Taschen: Downtown Romantic mit coolen Nieten

      Rebecca Minkoff ist eine echte Lifestyle-Marke. Ihre lässigen und tragbaren Looks in Taschen, Bekleidung, Schuhen oder Schmuck sind längst Bestandteil des Streetstyles – und das weltweit. Dabei ist sie auch bei vielen Stars wie Reese Witherspoon, Kaley Cuoco-Sweeting oder Keira Knightley beliebt. 2001 startete sie mit ihrer Interpretation der legendären „I Love New York“ Shirts und wurde quasi über Nacht zum Star. Geboren in San Diego, Kalifornien, war Rebecca Minkoff bereits auf ihrer High School in der Kostüm AG engagiert. Mit nur 18 Jahren ging sie dann nach New York, mit dem klaren Ziel, Designerin zu werden. Mittlerweile gehören ihre Fashion Shows, zum Teil mit Live-Musikern, zu den Events der Szene. Genauso innovativ und tonangebend ist sie im Umgang mit Bloggern. Die Designerin und Fashion-Liebhaberin schreibt nämlich leidenschaftlich gern im eigenen Blog über Rebecca Minkoff Handtaschen und mehr und unterhält auch regen Kontakt mit anderen Fashion- und Style-Bloggern. Dieser intensive Austausch und das Wissen um die angesagtesten Taschentrends sind ihr Erfolgsgeheimnis. Die Designerin ist mit dem Schauspieler und Regisseur Gavin Bellour verheiratet, sie lebt mit ihm und ihren zwei Kindern auch heute noch in New York City.