Pochettes

Das Wort Pochette kommt aus dem Französischen. Es bedeutet so viel wie Hülle oder auch Umschlag. Mit Pochette werden sowohl kleine Damentaschen, als auch Einstecktücher für das Sakko bezeichnet. Pochettes sind sehr flache und elegante Handtaschen mit langen Trageriemen: es passen zwar keine Wechselschuhe hinein, doch für einen Lippenstift, ein Puder und ein wenig Geld reicht es aus. Pochettes waren lange Zeit aus der Mode, sind aber nun wieder im Kommen. Bisher trugen diese kleinen Handtaschen ältere Damen, aber mittlerweile sind die Minitaschen quer durch alle Altersgruppen interessant. Meist wird die Pochette als eine Art Clutch mit langem Henkel zu eleganten Anlässen getragen. Gerade auf den roten Teppichen dieser Welt ist eine Pochette ein wichtiges Accessoire. Viele Frauen vertrauen für den besonderen Auftritt insbesondere auf Designermarken wie Lamarthe oder Joop, aber auch Labels wie Giudi, Campomaggi, Mandarina Duck oder Picard bieten edle Pochettes aus Leder an.

    113 Artikel

      113 Artikel

      Zurück nach oben