Favoriten

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Barbour

Hochwertige Taschen und Accessoires von Barbour im zeitlosen englischen Design

Very British: die Marke Barbour steht mit den klassischen Wachsjacken inklusive Cordkragen und kariertem Innenfutter sowie Taschen und Accessoires für maßgebendes zeitloses englisches Design. Das Markenzeichen Barbour Jacken ist nach wie vor Made in England. Schon der britische Adel trug Barbourjacken ursprünglich bei der Jagd und weil der Stil gefiel auch in der Stadt. Da das Tragen von Barbour Prestige bedeutete, ist die Marke auch nie aus der Mode gekommen. So verwundert es nicht, dass die Marke Barbour offizieller Hoflieferant des britischen Königshauses ist und deshalb deren Wappen im Etikett führen darf.

Hoflieferant des britischen Königshauses Barbour bei wardow.com

Barbour Handtaschen, Accessoires und Jacken werden in solider handwerklicher Arbeit gefertigt. Bei den Barbour Jacken ist sogar der Faden, mit dem die wasserundurchlässigen Jacken genäht werden, imprägniert, zudem sind alle Nähte sind doppelt gerollt und gesichert. Die heutigen Barbour-Karos sind jedoch keine überlieferten schottischen Muster (Tartan) der Clans, sondern die Karos wurden eigens für Barbour entworfen.

Familienunternehmen Barbour: Taschen und Accessoires bereits in 5. Generation

Das Familienunternehmen wurde 1894 von John Barbour gegründet und wird mittlerweile in fünfter Generation noch immer vom Südwesten Schottlands aus geführt. Das raue Klima der Region brachte Firmengründer Barbour auch dazu, wetterfeste Kleidung zu entwickeln. Barbour legte mit der Ausfuhr in die britischen Kolonien den Grundstein für ein florierendes Exportgeschäft und erweiterte seine Produktpalette auf wetterfeste Kleidung und Ölzeug für Hafenarbeiter und Seeleute. In den beiden Weltkriegen war das Unternehmen ein wichtiger Ausstatter für Armee und Marine.